IMKERGEMEINSCHAFT

Die Geschichte, die dahintersteht.

Unsere Imkergemeinschaft (8 Imker/-innen) besteht seit 2016. Es ist eine Gemeinschaft ohne jegliche vertragliche Bindung untereinander. Obwohl unser Umgang, unsere Ansichten und auch unsere Betriebsweisen unterschiedlich sind, hat sich in den zurückliegenden Jahren gezeigt, dass eine Imkergemeinschaft viele Vorteile mit sich bringt. Wichtig für uns sind ein verlässlicher, verantwortungsvoller und ein liebevoller Umgang mit den Bienen und eine hohe Akzeptanz und Toleranz untereinander.

Die Hobbyimkerei ist umfangreich und anspruchsvoll. Die jährlich anfallenden Arbeiten am Bienenstock müssen im Rhythmus der Biene und der Natur erledigt werden. Gerade in diesen Punkten hat sich unser gemeinsames Handeln in den letzten Jahren bei Urlaubs- und Krankheitsvertretungen bewährt. Hier konnten unbedingt erforderliche Arbeiten, wie z.B. die Behandlungen gegen Varroamilbe, sowie das "Einfüttern für den Winter" sichergestellt werden. Um unnötigen Stress für unsere Bienen zu vermeiden, sprechen wir unsere "Trachtwanderungen" untereinander ab und können dadurch sehr viele Sortenhonige gemeinsam anbieten.

Auch im Bereich der Honigverarbeitung nutzen wir gemeinsam die Gerätschaften wie Honigschleuder, Rührmaschine, Aufwärmer und Abfüllbehälter.

Der Austausch im Umgang mit unseren Bienen ist und bleibt dadurch immer spannend und stärkt gleichzeitig unsere Gemeinschaft im großen Maße.